Ich und mein Bruder ...

... ja, es ist leicht, sich hinter einer anderen Person zu verstecken. Da bleibt man selbst geschützt und muss von sich gar nicht so viel raus lassen ...

In unserem, bzw. in meinem Fall ist es aber so, dass mein Bruder mich und mein Leben ziemlich beeinflusst und geprägt haben. Das mag bei einigen Geschwistern so sein. In diesem Fall hat es noch spezielle Gründe.

Aber ja – schon als Kind habe ich die Selbstsicherheit, die Forschheit und Offenheit meines Bruders gerne ausgenutzt, wenn ich selbst zu schüchtern war. Er wurde ja auch überall offen und herzlich begrüßt.

Mein Bruder hat das Down-Syndrom.

Mein Bruder ist 2 Jahre jünger als ich (auch wenn ihn selbst das stört und er lieber der große Bruder wäre).

Mein Bruder ist klasse – er liebt es, sich mit mir ausgiebig übers Smartphone zu unterhalten.

Kleines Beispiel:

Ich (ca. 22:30 Uhr): „Jetzt ist Schluss, ich muss morgen um 5:30 Uhr aufstehen und werde jetzt schlafen. Gute Nacht. Schlaf gut.“

Er (22:32): „Wünsche dir, dass du über Nacht ausschlafen kannst.“

Er (22:37): Verschiedene Gute-Nacht-Bildchen

Er (22:41): „Wünsche dir auch eine gute Nacht“

Er (22:52): „Wieso musst du um 5:30 Uhr aufstehen?“

Hihi – so ist er ... und ich liebe ihn dafür.

24.4.16 23:53

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen